Girls‘ Day 2022: Frauenpower bei uns

mit Keine Kommentare

Vier Mädchen haben in diesem Jahr die Chance genutzt und bei uns am 28. April beim Girls‘ Day „Einen Tag im Gartenbau“ erlebt. Zuerst ging es für Faustine, Finja, Nele und Marisa, alle zwischen 12 und 14 Jahre alt, auf einen Betriebsrundgang mit unserem Chef Andreas Pellens. Vivian Pellens sorgte für die Infos rund um die Ausbildung und die vielen möglichen Arbeitsfelder, die sie später in dieser Branche erwarten. Wie man Lieferscheine und Packlisten erstellt, lernten die Mädchen im Büro beim kaufmännischen Mitarbeiter Markus Fischermanns kennen.

Beim Rundgang erklärte Chef Andreas Pellens den Mädchen unter anderem die Entblätterungsstraße.
Im Kühlhaus zeigte der Chef, wie die Hortensien in Kisten gestapelt gelagert werden.

Doch das Spannendste war sicherlich die praktische Mitarbeit. Unter Anleitung mehrerer Mitarbeiter durften die vier Praktikantinnen den Gärtnerberuf selbst ausprobieren. Blühende Hortensien sauber machen, in Tontöpfe umsetzen, Etiketten stecken und Aufkleber verteilen – Mädels, ihr habt das prima gemacht! Wir haben uns sehr gefreut, dass ihr bei uns wart.

Faustine klebte im Praxisteil unter anderem Preisetiketten auf die Hortensientöpfe.
Stecketiketten zusammenbauen und in den Hortensientöpfen verteilen war Neles Aufgabe.
Auch Finja bekam zunächst den Job, Klebeetiketten anzubringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim „Girls Day“ geht es darum, dass Schülerinnen einen Tag in Berufe reinschnuppern, die vielleicht sonst eher von Jungs ausgewählt werden. Bestimmt bieten wir auch nächstes Jahr wieder Plätze für dieses Tagespraktikum an. Über die Plattform www.girls-day.de kann man sich dann bei uns (und anderen Unternehmen) anmelden.

This post is also available in: English

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.